Atif La Lahu Nadhir ♂

Bedeutung von Atif: der freundliche


Atif hat das Licht der Welt um 16:02 erblickt und wog 381g

Hier bin ich schon 1 Woche alt und wiege 694 g

2 Wochen alt, 1008 g

Nun bin ich schon 3 Wochen alt und wiege 1720 g

4 Wochen 

5 Wochen 

6 Wochen 

7 Wochen 

8 Wochen 

Adriano ist nach Wien zu Madeleine, Nici und Yoko gezogen. Ich wünsche euch viel Freude und Spaß auf euren geinsamen Weg! 

Happy Birthday zu deinem 1 Geburtstag
Happy Birthday zu deinem 1 Geburtstag

Adriano's Besitzer berichten

Adriano
Adriano (Atif) hat sich nun zu einem „kleinen Mann“ entwickelt, wie wir ihn immer nennen. Dabei ist er natürlich nach außen ein stattlicher großer Kerl, manchmal hat man das Gefühl mit einem zahmen Löwen zusammenzuleben, insbesondere wenn seine großen Tatzen wieder einmal liebevoll in meinem Gesicht landen.
Er hat bei uns im Bezirk einen recht großen Bekanntheitsgrad erreicht, sodass er oft auch weit weg von zu Hause, von uns völlig Fremden mit einem begeisterten „der Adriano“ begrüßt wird. Das hat er ganz gerne. Meistens sind seine Fan*innen ältere Damen und die begrüßt er dann auch freundlich. Sonst ist er an Fremden eher weniger interessiert. Da muss man schon besonders  sympathisch sein, um seine Aufmerksamkeit zu erregen.
Adriano ist ein sehr ruhiger, geduldiger Hund. Seine Stimme hört man selten, er bellt so gut wie nie. Manchmal raunzt er, wenn er mitgenommen werden möchte, oder wenn er glaubt, man wäre ohne ihn gegangen. Denn mitkommen möchte er immer. Er fährt gerne Auto aber manchmal habe ich den Eindruck noch lieber fährt er S-Bahn und Straßenbahn. Er nützt unsere Öffi-Fahrten meistens für ein kleines Nickerchen und lässt sich dabei gerne auch bewundern. Nur die U3 und die U6 mag er nicht. Das kann ich aber verstehen. Mir zu liebe fährt er auch diese Strecken, wenn es denn sein muss.
Er ist der Freund aller Kinder und lässt sich vor der Schule meiner Tochter von hunderten Kindern streicheln und umarmen. Seine Geduld mit den Kindern scheint unendlich. Wenn die Kinder mit ihm an der Leine gehen, ist er auch immer ein bisschen vorsichtiger und langsamer unterwegs.
Wir gehen täglich bis zu drei Stunden mit ihm spazieren und auch regelmäßig wandern, das entspannt sowohl ihn, als auch uns. Dafür ist er der perfekte Partner und man merkt, dass er dabei in seinem Element ist. Genauso wenn er voller Freude durch den Garten galoppiert wie ein Pferd. Für ihn ist die Freiheit zu laufen der größte Wert, der mit sonst nichts aufgewogen werden kann. 
Zu Hause muss man ihn dann oft suchen, weil er gerne seine Ruhe hat und meistens in einem anderen Zimmer zu finden ist, als der Rest von uns. Er schläft dann gerne in einem seiner vielen Körbchen und neuerdings auch zwischen den Kuscheltieren am Hochbett meiner Tochter.
Adriano ist die Sorte Hund, die ein Stück Käse nicht essen, wenn es nicht mundgerecht in kleine Stücke zerteilt wird. Er ist einer, der neben dem vollen Futternapf fastet und den es absolut gar nicht interessiert, was auf unserem Teller liegt oder was gerade wem runterfällt. Wenn er beleidigt ist, dann dreht er den Kopf sogar vor einem Blattl Wurst weg. Was ihm heute gut schmeckt, ist in einer Woche vermutlich nicht mehr interessant. 
In der Hundeschule motiviere ich ihn hauptsächlich mit gutem Zureden und dem Spaß an der Sache. Ich habe das Gefühl er macht bei vielen Sachen für mich mit. Denn wenn ihn etwas gar nicht interessiert, dann ist er ein wenig kooperativer Kerl. 
Er ist der Hund, mit dem man zum Camping mit einem Zelt fahren kann und der bei unseren Freund*innen  immer gerne zu Besuch sein darf. Wir sind sehr stolz auf ihn und freuen uns jeden Tag darüber, dass er Teil unserer Familie ist.